Donnerstag, 1. Juni 2017

Mai 2017 -Resümee -Dividenden -Neukäufe/Ausblick

  - Resümee   

Der Mai hat mir viel Freude bereitet. Zumindest was die Dividenden angeht. Das Depot selbst stagniert seit ca. 3 Monaten, zugegeben auf einem für mich hohem Niveau, aber wenn ich nicht monatlich ca. 500 € investieren würde, wäre die Summe insgesamt rückläufig.  

Dadurch gibt mir die Börse aber auch viele Gelegenheiten zum Aufstocken. Einige Werte im Depot haben bis zu 10% nachgegeben, und so komme ich garnicht erst in Versuchung neue Positionen zu erwerben, sondern kann meine Einstiegskurse etwas drücken. Es gibt einen Begriff aus der Statistik, der, als ich davon gehört habe, bei mir einen AHA-Effekt auslöste. Langfristig, auf Dekaden gesehen, pendelt sich die Rendite auf ein Level des Marktdurschnitts ein. Das arithmetische Mittel liegt bei. ca 8%. Dieser Vorgang wird mit "Regression zum Mittelwert" bezeichnet. 

Dienstag, 16. Mai 2017

Kauf Realty Income - The Monthly Dividend Company

Heute habe ich einen außerplanmäßigen Kauf getätigt.
Realty Income hat in der letzten Woche um ca. 4% nachgegeben. Zugegeben, mein Einstandskurs in diesem REIT war mit ca. 54 € relativ hoch. Andererseits ging es im vergangen Jahr auch durchaus mal auf über 60€ hoch.
Nichtsdestotrotz ist der Kurs bei einer Rendite von ca. 4% und einem KGV von ca. 40 nicht besonders attraktiv. Angenehmer wäre es, wenn man bei um die 30€ eingestiegen wäre, dann hatte man jetzt eine schöne Dividendenrendite. Aber ich will nicht groß jammern, mein Investment in Realty soll auch nach Möglichkeit für die Ewigkeit sein.

Freitag, 12. Mai 2017

Warum wir Siegen wollen



Ja warum wollen wir denn siegen?
Das Sieger Gen ist höchstwahrscheinlich schon älter als der Mensch selbst. Der Australopithecus, noch lange kein Mensch, aber auch schon weit entfernt von einem Primaten der noch in Bäumen hangelte, hatte schon die grundlegenden Eigenschaften welche den Homo Sapiens auszeichnen. Aufrechter Gang, um über die Grässer der Savanne zu blicken, und ein hervorrandes Kühlsystem in Form von Schweißdrüsen auf der nackten Haut verteilt. Prädestiniert dafür ein Langstreckenläufer zu sein.
Der aber mit großem Abstand bedeutendste Vorteil ist zweifellos das Schwitzen.

Samstag, 29. April 2017

April 2017 -Resümee -Dividenden -Neukäufe/Ausblick

Servus,

- Resümee
Der Mai macht alles neu, so sagt der Volksmund. Der Mai sollte zumindest, so wie jetzt der April, erhöte Dividendeneinnahmen bringen, da BASF und die Bayer AG ihre jährliche Dividende überweisen werden. Die Hauptversammlung der Bayer AG fand zwar noch im April statt, genauer gesagt am 28 April, aber da dieser Tag ein Freitag war, und gleichzeitig der letzte Arbeitstag im Monat April, sollte die Dividende im Mai überwiesen werden. Wenn ich recht informiert bin, soll es der 4.5. sein.
1 Jahr ist schon ein langer Zyklus. Rückblickend vergeht ein Jahr natürlich schnell, und man kommt immer wieder in Versuchung zu sagen, "..wo ist nur das Jahr geblieben?"
Aber wenn man von einer Dividendenzahlung zur Nächsten warten muss, dann kommt einem das Jahr bei den Jahreszahlern wie eine Ewigkeit vor.
Dabei kannten selbst die alten Ägypter schon das sogenannte Platonische Jahr, welches durch die Verschiebung (bzw. Kreiseln) der Erdachse ca. 26000 Jahre andauert. Man geht davon aus, dass die Sphinx aus diesem Grund ihren Blick ca. alle 2000 Jahre auf ein neues Tierkreiszeichen richtet, welches am Himmel durch ihr Blickfeld wandert, und jeweils ein neue Epoche, ein neues Astrologisches Zeitalter für die Agypter ankündigt hat. Wir leben momentan zb. in der Zeit des Fisches.
Sollte das wirklich stimmen, dann ist die Anlage von Gizeh nicht nur ein Grab, sondern auch eine riesige astronomische Uhr, welche Zeitskalen misst, die für ein Menschenleben lange nicht mehr greifbar sind. Für solche Beobachtungen, die über Jahrtausende hinweg andauern, braucht es Zeit, viel Zeit, und einen klaren Nachthimmel. Beides hatten die Ägypter wohl in Hülle und Fülle.
Ich persönlich glaube nicht an Astrologie, ich könnte hier in der hellen Münchener Innenstadt, und beim sehr oft bewölkten Himmel auch keine Sternenbeobchtungen durchführen. Ich hätte auch ein Mangel an allen dafür benötigten Kenntnissen, das einzige Sternenbild welches ich am Himmel erkenne, ist der grosse Wagen, und dann hört es auch schon auf.
Viel mehr interessiere ich mich für Astronomie, aber interessant finde ich die Gedanken und Bauwerke der alten Ägypter allemal.
Vor 4 Jahren bin ich ins Flugzeug gestiegen und habe Kairo besucht, 1 Woche habe ich mich dort in einem Hotel in Downtown eingenistet, unweit des ägyptischen Museums, ich habe die Tage entweder im Museum verbracht, oder bin mit dem Taxi nach Gizeh zu den Pyramiden gefahren. Ich hatte sogar einen Tag die grosse Ehre, mich ca. eine halbe Std lang, ganz alleine in der Königskammer aufzuhalten, weil ich sehr früh dort war. Ich konnte mich auch an beiden Orten den ganzen Tag aufhalten und kam aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Wer sich dafür interessiert, ob die Anlage von Gizeh wirklich eine grosse Himmelsuhr darstellt, dem kann ich diese Dokumentationen empfehlen.Das Geheimnis der Pyramide oder diese hier Terra X - Planet der Pyramiden
Ich empfinde es mehr als plausibel, aber man darf nicht vergessen, dass es eben nur Vermutungen sind, die zwar für mich Überzeugend wirken, aber nicht wirklich bewiesen werden können. Es kann ja durchaus alles nur Zufall sein.
So viel zum Ausflug in weit entfernte Zeiten, und um den Bogen wieder zu meinen Dividenden zu schliessen, ist ein Jahr "warten" auf die Dividende nix im Vergleich zum Platonischen Jahr.

Dienstag, 11. April 2017

Rechte und Pflichten des Aktionärs

Meiner einer wird dieser Tage zu diversen Hauptversammlungen eingeladen. Um genau zu sein, zu den Hauptversammlungen von BASF und der Bayer AG. Auf die Einladung der Commerzbank AG  warte ich bereits.
Letztes Jahr habe ich die Einladung der BASF noch nicht allzu ernst genommen, aber dieses Jahr habe ich mir die Mühe gemacht, und mich mit den einzelnen Punkten der jeweiligen Tagesordnungen auseinander gesetzt.
Sicherlich bin ich sehr weit davon entfernt, alle Punkte wirklich bis ins Kleinste zu verstehen, ich befürchte dafür fehlt mir einfach eine fundierte Büro- oder anderweitige kaufmännische Ausbildung, aber da ich nun mal Aktionär des Unternehmens bin, mache ich auch mit sehr viel Freude von meinem Stimmrecht gebrauch.